Softshell-Jacken im Test: Nur eine ist vielseitig

13. Mai 2013

von

Wer eine Softshell-Jacke kaufen will, die wirklich etwas taugt, muss tief in die Tasche greifen. Das zeigt ein Test: Der Testsieger ist auch das teuerste Modell.

Sie sollen gegen Wind und Regen schützen und atmungsaktiv und wärmend sein. Die Hersteller von Softshell-Jacken versprechen viel. Oft zu viel, wie ein Saldo-Test zehn solcher Jacken mit Preisen zwischen 90 und 399 Franken zeigt. Getestet wurden Atmungsaktivität, Wärmeisolation, Winddichtigkeit und Regendichtigkeit.

Nur ein Modell hat alle vier Prüfungen bestanden: «Gamma MX Hoody» des Herstellers Arc’teryx. Der Testsieger  mit dem Gesamturteil «gut» hat allerdings seinen Preis: 399 Franken. Das ist die teuerste Jacke im Test.

Drei günstigere Modelle erhielten ebenfalls die Note «gut», sie wärmen aber nur ungenügend. Zwei Jacken waren genügend, vier ungenügend. Sie versagten gleich bei mehreren Prüfungen.

Der Test ist in der Saldo-Ausgabe 9/2013 nachzulesen. Sie ist für 4 Franken am Kiosk erhältlich.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Schnäppchen, die keine sind

Rückrufliste: Gefährliche Produkte

Veloträger: Viele sind instabil