Test: Auch günstige Waagen sind präzis

8. Juni 2011

von

Viele Waagen messen das Körpergewicht genau. Bei der Körperfettmessung zeigen sich aber grosse Unterschiede.

Eine sinnvolle Gewichtskontrolle ist nur möglich, wenn die Waage stimmt.

Saldo testete zehn digitale Waagen. Darunter fünf Produkte mit Körperfettmessung. Diese geben an, wie hoch der Anteil von Körperfett am Gesamtgewicht ist.

Ein Labor überprüfte, ob die Anzeigen der Waagen stimmen. Dazu legte man Normgewichte zwischen 20 und 120 Kilogramm auf die Geräte. Danach wurde notiert, ob die Waagen Abweichungen zeigen oder nicht. Fazit: Auch günstige Geräte messen das Gewicht sehr genau.

Bei den Waagen mit Körperfettmessung wollten die Tester zudem wissen, wie genau die Angabe des Fettanteils ist. Dazu verglichen sie die Angaben mit den Ergebnissen eines sportmedizinischen Profigeräts. Hier zeigten sich grosse Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten.

Der ganze Test ist in der Saldo-Ausgabe 11/11 nachzulesen. Sie ist für 4 Franken am Kiosk erhältlich.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Total von der Rolle

Teure Waagen sind kein Grund zum Jubeln

Aktion Fett weg: Testperson Susy Schäppi (Glyx-Diät)