TVs müssen nicht teuer sein

K-Tipp 20/2014 vom | aktualisiert am

von

Ein Test zeigt: Auch günstige grosse TV-Geräte bringen HD-Inhalte perfekt auf den Bildschirm. Einzig bei Spezialfunktionen wird gespart.

Wer sein Wohnzimmer in ein Kino verwandeln will, hat jetzt gute Aussichten: Fernseher mit 120 bis 150 cm Bilddiagonale gibt es für unter 1500 Franken – und in Topqualität. Das beweist ein Test der Zeitschrift «Chip Test & Kauf» von acht aktuellen grossformatigen Geräten. Kriterien: Bildqualität, Ausstattung, Ergonomie, Energieeffizienz, Audio- und 3D-Qualität. Zur Bildqualität: Alle Testkandidaten präsentieren HD-Inhalte sehr gut. Die höchste Punktzahl sicherte sich hier der KDL-50W805B von Sony. Der kleinere Bruder, der Sony KLD-47W805A, stach durch seinen ausgezeichneten Klang heraus. Der chinesische UHD-TV von Changhong bietet für rund 1300 Franken ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Er hat eine Auf­lösung von 3840 x 2160 Pixeln, zeigt sehr scharfe, kontrastreiche Bilder und verbraucht relativ wenig Strom. Spezialfunktionen wie Sprachsteuerung und eine zweite Fernbedienung sucht man bei so günstigen Geräten allerdings vergeblich.

Sehr gute TVs im Grossformat:

  • Sony KDL-50W805B (Fr. 899.10; 152 cm)
  • Sony KDL-47W805A (Fr. 899.–; 120 cm, Bild)
  • Philips 48PFK6609/12 (Fr. 999.95; 123 cm)
  • Samsung UE60F6370 (Fr. 1499.–; 152 cm)

Testurteil «gut»:

  • Changhong UHD55B6000IS (Fr. 1291.–, 140 cm, UHD)

Quelle: «Chip Test & Kauf», Oktober/November 2014, für Fr. 6.– am Kiosk

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

DAB+-Radio: Einen guten Klang gibt es schon für 75 Franken

Fernseher: Je grösser der TV, desto besser das Bild

Weitere Tests: Over-Ear-Kopfhörer