Unkrautgift steckt auch im Schweizer Bier

Gesundheitstipp 04/2016 vom

von

Nicht nur in Deutschland sind Biere mit dem Pestizid Glyphosat belastet. Ein Test zeigt: Das Gift steckt auch in Schwei­­zer Produkten – sogar in einem Bio-Bier.

Gesundheitstipp-Test: In 12 von 30 Bieren fand das Labor Glyphosat (Bild: FOTOLIA/RF)

Gesundheitstipp-Test: In 12 von 30 Bieren fand das Labor Glyphosat (Bild: FOTOLIA/RF)

Der Test des Umweltinstituts München machte kürzlich Furore: Die 14 beliebtesten Biere der Deutschen waren alle mit dem Unkrautgift Glyphosat belastet. Darunter auch in der Schweiz bekannte Marken wie Beck’s, Oettinger oder Erdinger Weissbier. Laut den Krebsexperten der Weltgesundheitsorganisation ist Glyphosat wahrscheinlich krebs­erregend.

Prix-Garantie-Bier am meisten belastet

Jetzt zeigt eine Stichprobe des Gesundheitstipp: Auch Schweizer Biere sind belastet. Das Labor testete 30 Biersorten von grossen und ­kleineren Brauereien sowie die ­Eigenmarken der Grossverteiler. Das Resultat: Zwölf Proben enthielten Rückstände des Pestizids (siehe Tabelle). Am meisten hatte es im Prix-Garantie-Bier von Coop. Das Labor mass 21 Mikrogramm pro Liter. Das Bier wird in Deutschland gebraut. Den Namen der Brauerei hält Coop geheim. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Freipass für Unkrautgift

Extrawurst fürs Schweizer Bier

Nachgefasst: Prosecco künftig ohne Glyphosat