Riskantes Schlittelvergnügen

K-Tipp 03/2019 vom | aktualisiert am

von

Die fünf längsten Schlittelbahnen der Schweiz weisen teilweise gefährliche ­Sicherheitsmängel auf. Auch bei der Qualität von Mietstationen und Gäste-Informationen hapert es.

Gefährlich: Auf der Schlittelbahn in Saas-Grund VS teilen sich Schlittler mit Skifahrern die Piste (links). Zudem sind die Sicherheitsnetze zu hoch montiert (Bild: KASSENSTURZ/SRF)

Gefährlich: Auf der Schlittelbahn in Saas-Grund VS teilen sich Schlittler mit Skifahrern die Piste (links). Zudem sind die Sicherheitsnetze zu hoch montiert (Bild: KASSENSTURZ/SRF)

Auf den Schlittelbahnen Pizol–Wangs SG, Saas Grund VS und Fiescheralp VS entdeckten die Ex-­perten der Beratungsstelle für Unfallverhütung und des Bundesamts für Sport zum Teil gravierende Sicherheitsmängel. Unter an­derem fanden sie kantige und nicht gesicherte Absperrgitter und Brücken­geländer sowie gefährliche Holzpflöcke und Eisen­stangen entlang den ­Schlittelstrecken. Im un­teren Teil der Schlittelbahn am Pizol hatte es sogar ­mehrere Drahtzäune.

 

Ein weiteres Problem bei einigen Bahnen: Die Sicherheitsnetze sind zu hoch montiert, deshalb können Schlittler ­unten durch­rutschen und abstürzen. Gute Noten bei der Sicherheit gab es hingegen für die Schlittel­bahn vom ­Faulhorn nach Grindelwald BE und ­die Bahn Muottas Muragl bei Pontresina GR.

 

Der «Kassensturz» be­wertete zudem die Qualität der Mietschlitten sowie die Gäste-­Informationen. Der grösste Mangel bei den Schlitten: Einige Modelle liessen sich schlecht lenken.

 

Die Ergebnisse:

 

Faulhorn–Grindelwald BE


Sicherheit: HHHH
Qualität von Mietstation/Service: HHHHH
Qualität der Gäste-Infos: HHH


Muottas Muragl GR


Sicherheit: HHHH
Mietstation: HH
Gäste-Infos: HHHHH


Fiescheralp–Lax VS: 


Sicherheit: HH
Mietstation: HHHH
Gäste-Infos: HHH


Pizol–Wangs SG:


Sicherheit: HH
Mietstation: HHH
Gäste-Infos: HHH


Kreuzboden–Saas Grund VS:


Sicherheit: HH
Mietstation: H
Gäste-Infos: HH


So kommen Sie unfallfrei über die Schlittelpiste


Tragen Sie Helm, Handschuhe sowie stabile, hohe Schuhe mit harter Sohle und gutem Profil. Als Bremshilfe eignen sich Spikes für die Schuhe.
Lassen Sie sich die Rodeltechnik im Sportgeschäft erklären. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

So viel kostet der Schlittelspass

Skihelme: Auch nach 14 Jahren gut geschützt

Die teuersten Sneakers sind für einmal die besten