Leser Fragen – K-Tipp antwortet

K-Tipp 14/2016 vom

«Hat es in Zahnpasten Schalentiere?»

«Die Migros wirbt damit, dass die Candida-Zahnpasta Protect Professional ‹auch für Schalentierallergiker geeignet› sei. Gibt es tatsächlich Zahnpasten, die Schalentiere enthalten?»

Ja – oder besser gesagt: Teile davon. In letzter Zeit sind Zahnpasten aufgekommen, die die Zähne vor Säure schützen sollen. Einige dieser Produkte enthalten Chitosan, einen Stoff, der aus Schalentieren gewonnen wird. Zu diesen Zahnpasten gehört zum Beispiel die Elmex Erosionsschutz. Sämtliche Zahnpasten der Migros-Eigenmarke Candida hingegen werden laut Migros ohne Chitosan hergestellt. 

«Ich möchte einen Rollator anschaffen, um den Eintritt ins Altersheim aufzuschieben. Worauf muss ich beim Kauf achten?»

Rollatoren mit kleineren Rädern sind für ebene Böden und geteerte Strassen gedacht, grössere Räder sind ideal für unebene Bodenflächen. Die meisten Rollatoren haben vier Räder. Dreirädrige Modelle sind leichter, kippen aber eher. Die Bremsen des Rollators sollten ohne grossen Kraftaufwand arretiert und wieder gelöst werden können. Praktisch sind angehängte Einkaufskörbe.

«Ich habe meinen Tagesrucksack bei 60 Grad in der Maschine gewaschen. Jetzt fällt er in sich zusammen, wenn er nicht gefüllt ist. Woran liegt das?»

Rucksäcke aus Kunststoff-Textilien verfügen über eine innere Beschichtung. Sie schützt vor Feuchtigkeit und dient dem Rucksack gleichzeitig als Stütze der Aussenhülle. So behält er seine Form. Wird er nun in der Maschine heiss gewaschen, kann sich diese Beschichtung ganz oder teilweise ablösen. Der Rucksack verliert dann seine stützende Form und ist weniger wasserabweisend. 

Tipp: Verschmutzte Rucksäcke von Hand bei höchstens 20 Grad Wassertemperatur oder mit einem feuchten Lappen reinigen. 

«In der Zeitschrift ‹Bon à Savoir› habe ich gelesen, dass normale Stoffe fast gleich gut vor der Sonne schützen wie spezielle Kleider mit UV-Schutz. Kann ich mir also die teuren Spezial-T-Shirts sparen?»

Grundsätzlich ja. Dunkle, dicht gewobene Textilien, durch die kein Licht dringt, wenn man sie gegen die Sonne hält, schützen gut gegen die UV-Strahlung. Aus solchen Stoffen sind beispielsweise Jeans hergestellt. Auch helle Baumwoll-T-Shirts schützen oft genug – ausser in nassem Zustand. 

Spezielle Kleidung aus Kunstfasern mit gutem UV-Schutz hingegen schützt die Haut nicht nur in trockenem, sondern auch in nassem Zustand vor der schädlichen Strahlung.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Leser Fragen – K-Tipp antwortet: Wo finde ich einen ­platzsparenden Rollator?

Körperöle im Test: Bedenkliche Substanzen in vielen Produkten

Ein Rollator kippte zu rasch um