Fensterputzroboter: Die Ecken bleiben schmutzig

saldo 05/2018 vom

von

«K-Tipp» hat fünf strombetriebene ­Fensterputzroboter im Labor unter­suchen lassen. Diese versprechen, die Scheiben selbständig zu reinigen. Gut gelingt dies aber keinem der Geräte. ­Immerhin: Zwei Roboter bekommen die Scheiben fast sauber – in den Ecken bleibt aber auch bei diesen Schmutz zurück.

Einigermassen sauber – für 200 Franken

Genügende Fensterputzroboter:

  • Hobot Fensterputzroboter HB268 (Fr. 458.95, Nettoshop.ch)
  • Mamibot iGlassbot W120 Fensterputzroboter (Fr. 199.–, Myrobotcenter)

Quelle: «K-Tipp», Ausgabe 5/2018, für 4 Franken am Kiosk oder unter Tel. 044 253 90 90

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Fensterputzroboter: Die Ecken bleiben schmutzig

Test: Nur drei Mikrofasertücher sind gut

Akku-Handstaubsauger: Nur 2 von 10 leisten gute Dienste